GEZ: Stoppt politische Indoktrination auf Gebührenzahlerkosten! Neue Kampagne gestartet.

Ein mit 8-Milliarden-Euro Zwangsgebühren ausgestatteter, regierungsnaher öffentlich-rechtlicher Rundfunk verzerrt den politischen Wettbewerb zwischen den Parteien. Dagegen setzen wir uns jetzt mit unserer neuen Petition zur Wehr.

Die öffentlich-rechtlichen Medien werden anders als private Medien durch Zwangsgebühren finanziert, die von den Bürgern bezahlt werden. Die Gebührenzahler sind Anhänger aller politischen Parteien. Das verpflichtet den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu besonderer Neutralität. Doch das öffentlich-rechtliche Fernsehen versteht sich nicht als neutraler Berichterstatter. Es sieht sich in der Rolle des linken Volkserziehers.

Mit unserer neuen Kampagne fordern wir die Intendanten von ARD und ZDF dazu auf, eine politisch neutralen Berichterstattung ohne politische Indoktrination zu garantieren. Den öffentlich-rechtlichen Sendern muss es strikt untersagt sein, in dem Meinungsstreit zwischen den Parteien für oder gegen eine politische Partei oder eine politische Richtung Stellung zu beziehen. Wir fordern strikte Neutralität.

Eine Teilnahme an unserer neuen Kampagne ist hier möglich.

1 Kommentar

  1. sehr geehrter Herr Sven v. Storch,
    danke für Ihren Einsatz bzgl. GEZ
    Ich zahle seit über 2 Jahren bewußt nicht, hatte auch eine Vorladung der Gerichtsvollzieherin bzgl. Vermögensauskunft, den ich bewußt nicht wahrnahm.
    Begründung: ich habe mit dem Südwestrundfunk Köln keinen Vertrag abgeschlossen.
    Ich habe seit Zahlungseinstellung keinen Fernseher mehr.
    Ich wehre mich gegen die pol. Indoktrination der öff.rechtl. Sender, genau wie Sie mir schreiben…..warum zahlen Sie noch ?
    es wäre in Ihrer Position ein Zeichen für viele Bürger, die Zahlung einzustellen, gehen Sie voran.mfG U. Krammer

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*