Unrühmliche Rolle der Mainstreammedien bei der Berichterstattung über Berlin

Foto: Pixabay

Verbreitung von Fakenews, Falschmeldungen und Hetze

Es war noch nicht einmal Mittag am vergangenen Samstag, als die Staatsfernsehsender und Mainstreammedien in vorauseilendem Gehorsam die von der Polizei angeordnete Auflösung der Großkundgebung in Berlin vermeldeten. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt selbst der Polizeiführung in Berlin davon noch nichts bekannt. Darüber hinaus wurde zu keiner Zeit die gesamte Kundgebung aufgelöst, so wie es die besagten Medien falsch verbreiteten. Denn während der von der Polizei blockierte Zug Unter den Linden und in der Friedrichstaße zum Stillstand kam, flanierten zehntausende friedliche Protestierende vollkommen ungehindert über die Straße des 17. Juni, um für den Erhalt des Grundgesetzes zu demonstrieren.

Die vorab von jenen Medien gemeldeten Ausschreitungen blieben aus. Selbst die vom massiven Polizeiaufgebot in den beiden bereits erwähnten Straßen blockierten Demonstranten blieben trotz der Provokation friedlich und entspannt, setzten sich an Ort und Stelle nieder und harrten der Dinge, die da kommen sollten – oder eben auch nicht.

Denn irgendwann schien der Berliner Polizeiführung aufgegangen zu sein, dass ihre obige Aktion nicht zielführend ist. Jedenfalls zogen sich die aufgefahrenen Wasserwerfer wieder zurück, man löste die Blockade auf und die Demonstranten konnten letztlich den Weg zur Abschlusskundgebung auf der Straße des 17. Juni antreten. Davon aber bereichteten die Mainstreammedien nichts. Sie berichteten auch nicht von den zehntausenden Menschen, die sich friedlich zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule versammelt hatten und die Straße des 17. Juni in ein farbenfrohes Volksfest verwandelten.

Wer in Deutschland solche Berichte und die Bilder dazu sehen möchte, muss sich bei der ausländischen Presse oder bei alternativen Quellen bedienen.

Nachfolgend ein paar Vorschläge, um sich selbst ein Bild verschaffen zu können:

Brian Thomas uncut: https://youtu.be/ZygCjrQ07wk

Ken FM, Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=BHryRFyA7zQ

Ken FM, Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=b4jMSgI1lBc

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*