40 US-Bundesstaaten wollen Kartellklage gegen Facebook wegen Monopolstellungen einreichen

Screenshot YouTube, U.S. Congress

Jetzt muss sich Marc Zuckerberg warm anziehen

Wie CNBC und Breitbart berichteten, wollen 40 US-Bundesstaaten, angeführt von New York, Kartellklage gegen Marc Zuckerbergs Internetriesen Facebook einreichen. Die Klagen könnten schon nächste Woche eingereicht werden, heißt es.

Die Klage wäre der zweite große Fall gegen ein großes Technologieunternehmen in diesem Jahr. Bereits im Oktober gab es die Klage des Justizministeriums gegen Google.

Es geht um die Frage, ob Facebook als Daten-Riese und Quasi-Monopolist im Bereich der »Social Media« seine Marktmacht missbraucht habe.

Facebook wurde sowohl von den Republikanern als auch von den Demokraten im US-Kongress sowie von Präsident Trump und dem demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden kritisiert. Demokraten behaupten, der Social-Media-Riese sei auf seiner Plattform zu frei gewesen und habe zu wenig zensiert, während viele Republikaner darauf hinweisen, dass Facebook häufig konservative Stimmen unterdrückt habe.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*